Was ist los in Lampferding?

[Neuigkeiten] [Veranstaltungen]
 


Wie wird denn das Wetter in unserer Gegend?




Aktuelle Messdaten und Informationen zur Hochwasserlage und zur Hochwasservorhersage in Bayern (u.a. Messstellen an Attel, Glonn, Inn ...) sehen Sie beim Hochwassernachrichtendienst Bayern (ext.).

Neuigkeiten



Kurzmeldungen:

+++    ---    +++


Aktuelle Neuigkeiten:

19.02.2018

Lampferding in Wikipedia

Seit Mitte Februar ist Lampferding im Online-Lexikon

Seit 13. Februar 2018 ist der Ort Lampferding im Online-Lexikon "Wikipedia" eingetragen. Mit einer Größe von 1/2 DIN A4-Seite und mit 2 Fotos ist der Beitrag mit diesem Link aufrufbar:
https://de.wikipedia.org/wiki/Lampferding
Der Ersteller dieser Seite ist zur Zeit nicht bekannt.

19.02.2018

Es wurde viel "geratscht" beim Lampferdinger Seniorennachmittag

Jedes Jahr treffen sich die älteren Bewohner aus der Kuratie Lampferding zu einem "Ratsch" im Gemeinschaftsraum des Lampferdinger Feuerwehrhauses. Eingeladen haben der Pfarrgemeinderat und die Kirchenverwaltung, um die Gemeinschaft zu fördern. Heuer kamen krankheitsbedingt nicht so viele zum "Seniorennachmittag", aber die Stimmung unter den Anwesenden war trotzdem gut. Bei Kaffee und Kuchen gab es viele Gesprächsthemen unter den gut 20 Besuchern, so dass der Nachmittag schnell verging. Zum Abschluss gab es dann noch heiße Würstl aufgetischt, bevor alle zufrieden nach Hause gingen und sich auf das nächste Treffen freuten.

©

28.01.2018

Lampferdinger Feuerwehr bei
"Grill-Pool Challenge 2018"


Brauerei Maxlrain wurde nominiert

Die Lampferdinger Feuerwehr wurde für den Wettbewerb "Grill-Pool Challenge 2018" nominiert. Dabei haben die jungen Feuerwehrler kurzerhand das Feuerwehrhaus zum Pool umgebaut... Sehen sie sich das Video dazu an!


©


28.01.2018

"Lampferdinger Feuerwehrhaus und Ausrüstung toll in Schuss"

Michael Spiegel zum Schriftführer gewählt -
Kommandant Simon Huber für 40 Jahre geehrt

Voll des Lobes waren die Verantwortlichen der Kreisfeuerwehren und der Gemeinde Tuntenhausen, als es um die Feuerwehr Lampferding bei der Jahreshauptversammlung ging. Es wurden zudem die Vorstandschaft neu gewählt und der Kommandant für seine 40-jährige Aktivität bei der Feuerwehr geehrt.
Am Anfang der jährlichen Zusammenkunft, die heuer im Feuerwehrhaus Lampferding stattfand, stand das Totengedenken. Hier gedachte man besonders des kürzlich verstorbenen Kassenprüfers Andi Mitterberger. Eine Rückschau auf die Einsätze und Aktivitäten im vergangenen Jahr hielt dann Kommandant Simon Huber. "Es war relativ ruhig, bis auf einen Verkehrsunfall bei Kronau, bei dem das Auto automatisch alarmierte, einen Unfall auf einem Jägerstand bei Großrain und einen Werkstattbrand in Stetten, wohin wir gerufen wurden", so Huber. Außerdem beschäftigten die Wehrleute der Parkplatzdienst in Maxlrain, die Leistungsprüfungen mit 23 Mann und die Großübung am Tuntenhausener Wertstoffhof. Der Mitgliederstand beträgt laut Huber 54 Aktive, 4 Jugendliche und 31 Passive Mitglieder. Keine Neuzugänge vermeldete Jugendwart Josef Huber für 2017. "Ich glaube, dass wir heuer einige neue Mitglieder bekommen werden", sagte Huber voraus. Er berichtete dann noch von der erfolgreichen Teilnahme von drei Jugendlichen am Wissenstest.
Kreisbrandrat Richard Schrank erklärte anschließend die neuen Alarmstichworte bei einer Alarmierung, die Feuerwehrhausbesichtigungen und den jetzt beginnenden Rückbau des Analogfunks. "Der neue Digitalfunk bringt einige Vorteile. Es gibt jetzt praktisch keine Funklöcher mehr, wie es zum Beispiel das Inntal war. Hier hatte man vorher stellenweise keine Kommunikationsmöglichkeit", so Schrank. Dass die Einsatzfahrten der 7300 Aktiven Feuerwehrlern im Landkreis zu Bagatellfällen immer mehr werden, zeigte der Kreisbrandrat an verschiedenen Beispielen, die für einige Lacher in der Versammlung sorgten. "Wir werden daran arbeiten, dass diese Fahrten weniger werden", kündigte der KBR an.
Bei seinem Rückblick auf das 34. Stadlfest im vergangenen Jahr lobte Vorstand Hubert Prinz alle Helfer: "Vielen Dank an alle freiwilligen Helfer. Es klappt immer alles wie am Schnürchen!". Ferner erinnerte Prinz an das Feuerwehrfest in Aßling und an das Weisertweckenfahren nach Oberwall. Es folgte der Kassier des Vereins Martin Wolf mit seinen Ausführungen über die Ausgaben und Einnahmen. Er schloss mit einem positiven Kassenstand ab. Vom Vereinsausflug nach Regensburg erzählte Schriftführer Thomas Mitterberger. Hier wurde nicht nur das BMW-Werk besichtigt, sondern auch die Stadt von den 40 Teilnehmern erkundet.
Bei den Wahlen der Vorstandschaft, die turnusmäßig alle sechs Jahre durchgeführt wird, wurden einstimmig wiedergewählt: Hubert Prinz (Vorsitzender), Christoph Huber (stellvertretender Vorsitzender), Martin Wolf (Kassenwart), Josef Huber (Jugendwart) und Thomas Huber (Kassenprüfer). Da sich der bisherige Schriftführer Thomas Mitterberger nach zwölf Jahren in diesem Ehrenamt nicht mehr zur Wiederwahl stellte, bestimmte die Mitgliederversammlung aus drei Kandidaten einstimmig Michael Spiegel als neuen Schriftführer der Feuerwehr Lampferding. Als Nachfolger von Andi Mitterberger als weiterer Kassenprüfer stellte sich Josef Westner als Kandidat vor. Er wurde ebenfalls einstimmig gewählt.
In seinem Grußwort dankte Bürgermeister Georg Weigl allen für ihren Einsatz und war voll des Lobes: "Die Feuerwehr gestaltet in Lampferding das Dorfleben mit, denn hier halten alle zusammen. Die Feuerwehr ist mit ihren Aktiven sehr gut aufgestellt und das Feuerwehrhaus und die Ausrüstung ist in Lampferding toll in Schuss." Erleichtert zeigte sich das Gemeindeoberhaupt, dass es noch keinen Vorfall von körperlicher Gewalt gegen Einsatzkräfte in der Gemeinde gegeben hat. Laut seinen Worten ist dieses leider immer öfter zu hören und es müsse rigoros dagegen vorgegangen werden.
Zum Schluss nahm Kreisbrandrat Richard Schrank eine Ehrung für 40-jährige aktive Dienstzeit bei der Freiwilligen Feuerwehr Lampferding vor. Mit einem Ehrenzeichen und einer Urkunde wurde der Kommandant Simon Huber ausgezeichnet. Schrank bedankte sich für seinen Einsatz und stellte das Amt des Kommandanten heraus. Er merkte an, dass Huber seit zehn Jahren sehr gewissenhaft diesen Posten bekleidet. Es gratulierten auch Kreisbrandinspektor Klaus Hengstberger und Kreisbrandmeister Rudi Huber.

©
Die neu gewählte Vorstandschaft der Feuerwehr Lampferding (von links): Vorstand Hubert Prinz, sein Vertreter Christoph Huber, Kassier Martin Wolf, Schriftführer Michael Spiegel, Jugendwart Josef Huber und die Kassenprüfer Thomas Huber und Josef Westner.

©
Das Ehrenkreuz für 40-jährige aktive Dienstzeit wurde dem Kommandanten Simon Huber (links) von Bürgermeister Georg Weigl angesteckt. Mit dabei: Kreisbrandrat Richard Schrank (zweiter von rechts) und Kreisbrandmeister Rudi Huber (Mitte).

©
Die Jahreshauptversammlung fand heuer nicht beim Wirt, sondern im Gemeinschaftsraum des Feuerwehrhauses statt.

09.01.2018

Sternsinger unterwegs

Die "Hl. Drei Könige" nicht nur in Kuratie unterwegs

Beim Dreikönigs-Gottesdienst in der Lampferdinger Marienkirche betonte Pfarrvikar Bruno Bibinger die Bedeutung des Tages "Epiphanie", was "Erscheinung" bedeutet, im Zusammenhang mit Weihnachten: "Jesus ist das Licht, das in die Welt gekommen ist. Es soll in unseren Herzen leuchten. Erst dann ist in uns Weihnachten", so der Geistliche. Zum Schluss sendete er die Sternsinger aus, um in der Kuratie Lampferding für einen guten Zweck zu sammeln. Unter dem Motto "Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam gegen Kinderarbeit – in Indien und weltweit!", gingen dann die Sternsinger von Haus zu Haus und baten singend um eine Spende. In der Kuratie Lampferding, in Einholz und in Viecht waren zwei Gruppen mit ihren großen Sternen unterwegs und brachten den christlichen Segen in die Häuser. Dabei konnten die Sternsinger die Summe von 1440 Euro als Spenden einsammeln.

©

01.01.2018

Klöpfelkinder sammelten fleißig

Dettendorfer Kinder gingen für guten Zweck "Oklopfa"

An den drei Donnerstagen vor Weihnachten gingen die Kinder von Dettendorf "Oklopfa". In Dettendorf, Bichl und Schweizerberg gingen sie singend von Haus zu Haus und sammelten Spenden für einen sozialen Zweck. Dieses Mal für den Ostermünchner "First Responder". Die Spendensumme von 290 Euro wurde kurz vor Weihnachten übergeben. Simon Ahammer nahm freudestrahlend das Geld entgegen.

©

25.12.2017

Kindermette mit Krippenspiel

Wortgottesdienst an Heiligabend hatte viele Besucher

Viele Gläubige kamen an Heiligabend in die Lampferdinger Pfarrkirche, um gemeinsam mit ihren Kindern die traditionelle Kindermette zu feiern.
Pfarrer Amit Sinha Roy leitete den Gottesdienst und erinnerte mit seinen Worten an die Geburt Jesu. "Gott hat sich in einmaliger Weise uns Menschen gezeigt, in diesem kleinen Kind in der Krippe", so der Geistliche zu den Anwesenden.
Musikalisch gestalteten Kinder aus der Kuratie mit Gitarre, Geige und Querflöte die Feier. Auch die Fürbitten wurden von den jungen Christen vorgetragen. Das "Bayerische Krippenspiel", das verkleidete Kinder in der Mitte der Kirche aufführten, kam bei den Gläubigen gut an. Zum Abschluss sangen noch alle "Stille Nacht, heiligen Nacht".

©
Pfarrer Roy (links) erklärte das Weihnachtsgeheimnis und wünschte allen ein schönes Fest.

25.12.2017

Kirche in Wikipedia

Seit Mitte Dezember ist Lampferdinger Kirche im Online-Lexikon

Seit 14. Dezember 2017 ist die Lampferdinger Kirche im Online-Lexikon "Wikipedia" eingetragen. Mit einer Größe von zwei DIN A4-Seiten und mit 14 Fotos ist der Beitrag mit diesem Link aufrufbar:
https://de.wikipedia.org/wiki/Mariä _Himmelfahrt_(Lampferding)
Der Ersteller dieser Seiten ist zur Zeit nicht bekannt.



Veranstaltungen



Aktuelle Veranstaltungen:

-

Regelmäßige öffentliche Veranstaltungen:

- im Januar / Februar:
   Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr
   Seniorennachmittag der Kuratie im Gemeinschaftsraum des Feuerwehrhauses
- im März / April:
   Waldbegehung der Jagdgenossenschaft
- in der Fastenzeit:
   Fastensuppenessen im Feuerwehrhaus
- im April:
   Bittgang der Kuratie nach Tuntenhausen
   Erstkommunionfeier der Kuratie in der Pfarrkirche
- im Mai / Juni:
   Fronleichnamsprozession der Kuratie in Lampferding
   Flurumgang in Lampferding
- am ersten August-Sonntag / Montag:
   Stadlfest mit Feldmesse der Freiwilligen Feuerwehr in Schlafthal
- 15. August, Mariä Himmelfahrt:
   Patroziniumsfest in der Kirche und am selben Tag oder am darauf folgenden
   Sonntag Pfarrfest der ganzen Kuratiegemeinde am Feuerwehrhaus
- Ende November am Totensonntag:
   Totengedenken der Freiwilligen Feuerwehr am Kriegerdenkmal auf dem Friedhof
- alle paar Jahre im Dezember:
   Lampferdinger Adventsingen des Kirchenchores in der Kirche




[Frame-Homepage]    [Gästebuch]    [Impressum]    [E-Mail]

© Copyright by Thomas Stelzer. Alle Rechte vorbehalten!