Was ist los in Lampferding?

[Neuigkeiten] [Veranstaltungen]
 


Wie wird denn das Wetter in unserer Gegend?




Aktuelle Messdaten und Informationen zur Hochwasserlage und zur Hochwasservorhersage in Bayern (u.a. Messstellen an Attel, Glonn, Inn ...) sehen Sie beim Hochwassernachrichtendienst Bayern (ext.).

Neuigkeiten


19.02.2019

Seniorennachmittag der Kuratie gut besucht

Zum jährlichen "Seniorennachmittag" luden die Lampferdinger Kirchenverwaltung und der Pfarrgemeinderat der Kuratie wieder ins Feuerwehrhaus ein. Im Gemeinschaftsraum trafen sich die Senioren aus Kronau, Dettendorf, Schweizerberg, Angelsbruck und Lampferding, um gemütlich zusammen ein paar Stunden zu verbringen. Bei Kaffee und selbstgemachten Kuchen, der wie immer gespendet wurde, ließ sich gut ratschen und unterhalten. Weil es einige "Neuzugänge" gab, kamen heuer mehr Senioren zum Treffen als sonst, was der guten Stimmung nicht schadete. Zum Abschluss gab es dann noch eine Würstl-Brotzeit für alle.

©
Nur wenige Plätze blieben leer beim Senioren-Treffen.

06.02.2019

Viele Dankesworte für Schneeräum-Einsatz der Lampferdinger

Hilfe bei seelischer Belastung nach Einsätzen der Feuerwehr

Der Rückblick auf das vergangene Jahr und Vorschauen auf 2019 waren die vorherrschenden Themen bei der Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Lampferding. Viele Dankesworte wurden von den Rednern an die Feuerwehrler gerichtet.
Einige Einsätze zählte Simon Huber anfangs bei seinem Kommandantenbericht auf. Dabei waren die Suche nach einer vermissten Person in Lampferding, Rettung einer unter Balken eingeklemmten Person in Dettendorf und die Beseitigung von vier Ölspuren auf der Kreisstraße RO 45. Als sehr belastend für die Einsatzkräfte bezeichnete Huber den Einsatz in Dettendorf. "Wenn einer von uns nach so einem Unfall eine seelischen Belastung verspürt, kann er jederzeit professionelle Hilfe durch Betreuer für sich in Anspruch nehmen", so der Kommandant. Als anstehende Termine kündigte Huber Erste-Hilfe-Kurse und das Ablegen von Leistungsabzeichen für 2019 an. Abschließend dankte der Feuerwehrleiter den 54 Aktiven und 30 passiven Mitgliedern für ihre Einsatzbereitschaft und ihre Unterstützung das ganze Jahr über.
Jugendwart Josef Huber gab als Nächster bekannt, dass er zur Zeit fünf Jugendliche betreut. Drei nahmen am Wissenstest in Großholzhausen mit Erfolg teil. Der Schwerpunkt lag beim Thema Fahrzeugkunde.
Für den verhinderten neuen Kreisbrandinspektor Max Goldbrunner kam Kreisbrandmeister (KBM) Rudi Huber nach Lampferding. Er referierte unter anderem von der Besichtigung der Feuerwehren und dem Schneeräum-Einsatz in Aschau und Sachrang. Laut dem KBM war hier kein Katastrophenalarm notwendig, da für die anderen Aufgaben der Feuerwehren noch genügend Personal im Landkreis vorhanden war. Im Namen des Kreisbrandrates Richard Schrank überbrachte Huber Dankesworte an die Lampferdinger Feuerwehrler, die in Sachrang im Einsatz waren, um die gefährliche Schneelast von den Dächern zu räumen.
Von den Besuchen der Feste in Dred, Bad Aibling und Tuntenhausen erzählte dann Vorstand Hubert Prinz. Er bedankte sich für die vielen Einsatzstunden beim tagelangen Auf- und Abbau des jährlichen Stadlfestes der Lampferdinger Wehr.
Vereinskassier Martin Wolf und Kassenprüfer Josef Westner konnten eine sauber geführte Kasse und eine insgesamt positive Finanzlage ausweisen.
Michael Spiegel trug anschließend als Schriftführer seinen Aufsatz über den zweitägigen Vereinsausflug nach Südtirol vor. Dieser führte von Franzensfeste über Bozen und das Pustertal nach Sterzing.
Als Gemeindevertreter richtete in seinem Grußwort Bürgermeister Georg Weigl seine Worte an die Versammlung. "In einer Feuerwehr ist der Nachwuchs sehr wichtig, die Kameradschaft und der Zusammenhalt. All dies findet man bei der Lampferdinger Wehr. Ihr könnt auch stolz auf eure vielen Aktiven sein", so das Gemeindeoberhaupt. Auch er fand viele Dankesworte an die eifrigen Jugendlichen und an die fleißigen Helfer beim Schneeräumen auf den Dächern.
Zum Abschluss wurde dem im letzten Jahr nach zwölfjähriger Tätigkeit als Schriftführer ausgeschiedenen Thomas Mitterberger ein Geschenk überreicht.

©
Bürgermeister Weigl bei seinem Grußwort.
© by FFW Lampferding
Bis zu 150 Zentimeter hoch lag der schwere Schnee auf den Dächern in südlichen Landkreis Rosenheim. Auch aus dem Dienstbereich Bad Aibling, zu dem Lampferding zählt, kamen Feuerwehrler zu Hilfe.

25.12.2018

Kindermette an Heiligabend gefeiert

"Bayerisches Krippenspiel" kam gut an

Um das Warten aufs Christkind zu verkürzen und um den Sinn des Hochfestes zu erfahren, kamen auch heuer wieder viele Eltern mit ihren Kindern an Heiligabend in die Lampferdinger Pfarrkirche zur Kindermette. Pfarrer Amit Sinha Roy leitete die Andacht und erklärte mit seinen Worten die Geburt Jesu. "Jesus ist zu allen Menschen gekommen, aber besonders zu denen, die auf der Schattenseite des Lebens sind", so der Geistliche zu den Gläubigen. Musikalisch gestalteten Kinder aus der Kuratie mit Gitarre, Geige und Harfe die harmonische Feier. Auch die eindringlichen Fürbitten trugen die jungen Christen vor. Ein Chor aus kleinen Engeln stimmte weihnachtliche Lieder an. Ein "Bayerisches Krippenspiel" führten dann die Kinder in der Mitte der Kirche auf. Den Abschluss bildete das weltberühmte Weihnachtslied "Stille Nacht, heiligen Nacht".

©
Engel, Hirten und: Maria und Josef.

23.12.2018

Klöpflkinder waren fleißig

Über 600 Euro für guten Zweck gesammelt

In Lampferding und Dettendorf waren die fleißigen Klöpfelkinder unterwegs. Sie gingen an zwei Donnerstagen von Haus zu Haus und sammelten für einen guten Zweck. Heuer waren die Kinder aus Schweizerberg und Dettendorf für das Caritas Kinderdorf in Irschenberg unterwegs. Auf dem Bild sind die Klöpfelkinder bei der Spendenübergabe von 603,26 Euro zu sehen.

©
In Irschenberg bei der Spendenübergabe.

05.12.2018

Lampferding auf YouTube

Seit 05. Dezember 2018 sind die Lampferdinger Kirchenglocken zu hören und zu sehen



25.11.2018

"Wir dürfen nicht resignieren"

Jahrtag der Feuerwehr mit Totengedenken in Lampferding

Zum jährlichen Gedenktag mit Gottesdienst in der Kirche und Kranzniederlegung beim Kriegerdenkmal lud die Feuerwehr Lampferding die Bevölkerung am Totensonntag ein. Dabei erinnerte man an die verstorbenen Kameraden und an die Kriegsopfer der Heimat.
Ganz im Zeichen des Christkönigsfestes stand der feierliche Gottesdienst mit Kaplan Bruno Bibinger. "Der Menschensohn war König. Jesus ist der König aller Menschen. Er hat seine wahre Macht und Größe in seiner dunkelsten Stunde gezeigt - am Kreuz", so der Geistliche in seiner Predigt. Die Lesungen und die Fürbitten trugen die Feuerwehrler Moritz Gartner und Michael Spiegel vor. Musikalisch gestalteten die Schönauer Bläser in würdiger Weise den Gottesdienst von der Orgelempore.
Anschließend erinnerte man an die verstorbenen Kameraden und an die Kriegsopfer der Heimat auf dem Friedhof. Hier segnete Kaplan Bibinger das Kriegerdenkmal des Zweiten Weltkrieges mit Wasser und Weihrauch und rief die Anwesenden zum Gebet für den Frieden in der Welt und für die Angehörigen auf. Dann ergriff der stellvertretende Feuerwehrvorstand Christoph Huber das Wort. "Wir gedenken heute aller Toten der beiden Weltkriege und wünschen uns dabei, dass so ein Krieg nie wieder vor kommen darf. Wir dürfen nicht resignieren, sondern müssen uns täglich dafür einsetzen, dass die Welt eines Tages mit der guten Ernte Frieden rechnen kann", so Huber. Dann legten die Kommandanten der Feuerwehr als sichtbares Zeichen des Gedenkens an die Kriegsopfer und an die verstorbenen Kameraden am Ehrenmal einen Kranz nieder. Dabei spielten die Schönauer Bläser das Lied "Vom guten Kameraden". Die Fahnen der Freiwilligen Feuerwehr Lampferding und des Veteranenvereins Ostermünchen senkten sich über der Erinnerungsstätte.
Abgeschlossen wurde der Gedenktag der Feuerwehrler dann mit einem Treffen im Lampferdinger Feuerwehrhaus.

©
Die Fahnen senkten sich zum Lied vom Guten Kameraden am Kriegerdenkmal an der Lampferdinger Pfarrkirche.


Veranstaltungen



Aktuelle Veranstaltungen:

- Das Jagdessen der Jagdgenossenschaft Lampferding findet am Samstag, den 23. Februar 2019 ab 19:30 Uhr im Wirtshaus zu Kronau statt.

Regelmäßige öffentliche Veranstaltungen:

- im Januar / Februar:
   Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr
   Seniorennachmittag der Kuratie im Gemeinschaftsraum des Feuerwehrhauses
   Jagdessen der Jagdgenossenschaft
- im März / April:
   Waldbegehung der Jagdgenossenschaft
- in der Fastenzeit:
   Fastensuppenessen im Feuerwehrhaus
- im April:
   Bittgang der Kuratie nach Tuntenhausen
   Erstkommunionfeier der Kuratie in der Pfarrkirche
- im Mai / Juni:
   Fronleichnamsprozession der Kuratie in Lampferding
   Flurumgang in Lampferding
- am ersten August-Sonntag / Montag:
   Stadlfest mit Feldmesse der Freiwilligen Feuerwehr in Schlafthal
- 15. August, Mariä Himmelfahrt:
   Patroziniumsfest in der Kirche und am selben Tag oder am darauf folgenden
   Sonntag Pfarrfest der ganzen Kuratiegemeinde am Feuerwehrhaus
- Ende November am Totensonntag:
   Totengedenken der Freiwilligen Feuerwehr am Kriegerdenkmal auf dem Friedhof
- alle paar Jahre im Dezember:
   Lampferdinger Adventsingen des Kirchenchores in der Kirche

Veranstaltungen oder Ereignisse melden:

Wer Veranstaltungen und Termine oder besondere Ereignisse hier oder auch in der üblichen örtlichen Presse (Mangfall Bote) veröffentlicht haben will, die im Bereich der Kuratie Lampferding stattfinden, schickt bitte eine E-Mail an folgende Adresse: webmaster@lampferding.de.




[Frame-Homepage]    [Datenschutz]    [Impressum]    [E-Mail]

© Copyright by Thomas Stelzer. Alle Rechte vorbehalten!